Dienstag, 23. Mai 2017

Geburtstagskuchen

Ich hatte Euch ja hier letzte Woche schon davon berichtet, dass wir den ersten Geburtstag vom Wurm hinter uns gebracht haben! 
Natürlich wurde gefeiert , ne dabei durfte ein Geburtstagskuchen natürlich nicht fehlen! 
Da mein Wurm leider eine Kuhmilcheiweißallergie hat, musste ich erst einmal überlegen, was ich denn leckeres backen kann. So bin ich in den Zwergenbackbüchern auf den Limokuchen gestoßen, bei dem überhaupt nichts ersetzt werden musste und somit keine geschmackliche Veränderung vorkommt. 

Mein Großer wollte mir beim backen unbedingt helfen, so haben wir Zweig uns während des Mittagsschlafes vom Wurm an die Arbeit gemacht. Der Kuchen musste ja noch auskühlen, damit er abends noch verziert werden konnte. 
Gebacken habe ich den Kuchen in einer Kranzform, da ich die Idee hatte, daraus eine Schlange zu machen. 

So sah er dann aus, als er ausgekühlt war und schob in Form gebracht wurde:


Kann man schon ganz gut erkennen oder? Ach ja, die Zunge hatte ich auch schon. Die habe ich einfach aus Moosgummi ausgeschnitten.

Bei der Dekoration des Kuchens war ich ja wieder etwas eingeschränkt, so dass es gar nicht sooo viele Möglichkeiten gab. 
Zum Glück enthält zartbittere Kuchenglasur keine Milchanteile, so dass die Schlange schon mal eine Hülle bekam. Als Augen habe ich einfach ein Marshmello halb durch geschnitten und mit der Schoki zwei Pupillen aufgetupft. Die grünen Punkte habe ich dann aus Fondant ausgestochen, mit Zuckerkonfetti versehen und auf den Kuchen gelegt.
Habt Ihr ein Bild vor Augen?  ;-)
Hier jetzt ein Bild von meinem fertigen Kuchen:


Ach ja, ein Kerzchen durfte natürlich auch nicht fehlen. 

Sieht doch super aus oder?

Liebe Grüße 
Claudia 

Verlinkt bei creadienstagkiddikram und Made4Boys.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen