Sonntag, 7. Mai 2017

Morgenmuffelbrötchen

Wie Ihr ja schon in dem ein oder anderen Betrag von mir lesen konntet, stöbere ich immer mal wieder bei Pinterest. Gar nicht immer nur nach Sachen zum nähen oder basteln. Einfach immer querbeet. 
So bin ich auf ein Rezept für Morgenmuffelbrötchen gestoßen. Morgenmuffel sind wir zwar nicht unbedingt, aber wer hat schon Lust Sonntagmorgen in der Küche zu stehen und noch viel Arbeit zu haben?!
Gestern abend habe ich mich also mit dem Großen in die Küche gemacht und haben es mal ausprobiert...
So sahen die Brötchen dann aus, als sie in den Kühlschrank verschwanden:



Heute morgen waren wir natürlich ganz gespannt, wie sie wohl nach der Nacht aussehen werden...


Ab in den Backofen damit


Der Große konnte gar nicht abwarten, bis sie abgekühlt waren und musste noch heiß probieren
 :-D


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag! 
Bei uns wird es wohl ein Sofatag werden, da saß Wetter mal wieder verregnet und unser Großer etwas angeschlagen ist.

Liebe Grüße 
Claudia 

Kommentare:

  1. Das ist mal eine richtig gute Idee! Abends in Ruhe mit der Großen Teig kneten und morgens nur noch in den Ofen damit. Ein Tag, der mit dem Duft nach frischen Brötchen beginnt, kann ja nur gut werden.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Ich fand die Idee auch super!
      Meine Brötchen brauchten nur etwas länger, weil der Wurm die Temperatur runter gedreht hat.. :-D
      LG

      Löschen
  2. Oh sehen die lecker aus.......Und der Name gefällt mir.....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen